GERMANMOTORKULT
Oldtimer Classic Rallye Termine 2014

Mit Slalomparcours und abgesperrter Rundstrecke begeisterte der MSC Oberehe bei der Oberehe Klassik 2013 erneut die Teilnehmer. Zur dritten Auflage der Classic Rallye des MSC Oberehe hatten sich fast 60 Starter genannt, was sicher auch dem guten Ruf der Veranstaltung vom Vorjahr zu verdanken ist. 131019_OEK_0233.jpg

Nachdem im Vorjahr zur Oberehe Klassik 2012 frostige Temperaturen den Klassiker-Piloten zu schaffen machten, hatte der Wettergott dieses Jahr ein erbarmen. So empfing die Eifel ihre Gäste am frühen Morgen des 19. Oktober bei sonnigen 10°C Grad zur Dokumentenabnahme im Gewerbepark HIGIS in Wiesbaum. Nach einem gemütlichen Frühstück und der Fahrereinweisung durch den Fahrtleiter Pascal wartete auch schon die Strecke auf das erste Fahrzeug. Pünktlich um 10:01 Uhr startete so der Audi 80 Avant quattro mit der Startnummer 1. Rund 140 km durch die Vulkan- und die Schnee-Eifel standen auf dem Programm - oder besser gesagt in den Chinesen des Bordbuch. img_5675 Kaum gestartet galt es auch schon für die Piloten einen Slalomparcours im Gewerbepark zu meistern. Einmal Schlangenlinien durch die Pylonen, durch den Wendehammer und wieder zurück in genau 39,5 Sekunden. Das hieß Konzentration vom ersten Moment an - also hellwach sein. Ein Eintrag von den Streckenposten in die Bordkarte und schon ging es auch weiter auf die Strecke. img_5634 Ein paar Roadbook-Eintragungen später mussten erneut die Stoppuhren und Talking Timer programmiert werden. Die WP Basberg wartete darauf exakt in 5,00 Minuten gefahren zu werden. Diese Wertungsprüfung auf einer abgesperrten Rundstrecke ist eine der Leckerbissen der Oberehe Klassik. Hier durften sich die Teilnehmer nach klassischer Rallye Art über die asphaltierten Feldwege bewegen. Deutlich langsamer als die Kollegen auf den "echten" Feld-, Wald- und Wiesen-Rallyes versteht sich. img_5636 Bei einer Classic Rallye wie der Oberehe Klassik kommt es nicht auf das Erzielen von Bestzeiten an. Bei solchen Veranstaltungen ist das zeitliche Geschick und der Umgang mit dem Wagen gefragt. Die Co-Piloten sind beschäftigt mit dem Navigieren aus dem Roadbook, dem ständigen Abgleichen der Kilometrierung zur Wegfindung und natürlich mit dem Errechnen der benötigten Schnitte der einzelnen Wertungsprüfungen. Die Stoppuhren, Talking Timer und Tripmaster sind konstant im Auge zu behalten. Schon eine Abweichung im hundertstel Sekundenbereich bedeuten bei einer WP Strafpunkte. Neben der Navigation hatte der Beifahrer bei der 3. Oberehe Klassik die Aufgabe die Anfangsbuchstaben der Ortseingangschilder zu notieren. Dem nicht genug bekamen die Teams weitere Aufgaben im Bordbuch gestellt und mussten kurzweilige Aufgaben am Wegrand erfüllen.

Mehr Bilder zur Oberehe Klassik 2013 finden sich in der Galerie zur Veranstaltung!

img_5597 Die herbstliche Stimmung, die Färbung der Bäume sowie der landschaftliche Flair von Vulkan- und der Schnee-Eifel haben auch 2013 wieder zu einem besonderen Saisonabschluss beigetragen. Die gelungene 3. Oberehe Klassik des MSC Oberehe wurde nach dem Zieleinlauf mit einem leckeren Buffet im Hotel Augustiner Kloster in Hillesheim gekrönt. Gemeinsam mit allen Teams lies man so mit Wild und Lachs einen schönen und sonnigen Tag der 3. Oberehe Klassik in der Eifel ausklingen. dannimicha (Bilder und Bericht: MP Medienbetreuung)

Mehr Bilder zur Oberehe Klassik 2013 finden sich in der Galerie zur Veranstaltung!

 

Über den Verfasser Zeige alle Beiträge Webseite des Verfassers

Michael Peschel

Michael ist der Betreiber von GermanMotorKult. Gleichzeitig auch Verfasser der meisten Artikel im Blog Magazin. Zudem ist er Social Media Spezialist, Editor und Inhaber der KFZ-Marketing Agentur MotorMarketing.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Was sagst Du dazu?

Your email address will not be published. Required fields are marked *