GERMANMOTORKULT
ADAC Trentino Classic Audi 100 Coupe S

Bereits am dritten Tag der ADAC Trentino Classic 2013 machte uns die Bremse beim Audi 100 Coupé S etwas Probleme. Aber von so etwas lassen wir uns nicht direkt die Tour vermasseln. So ging es dann für das Sonax Classic Team am 30. August auch gut gelaunt an den Start zum Prolog um den Autozug-Pokal in Cavalese. 150 Kilometer standen heute wieder auf dem Plan und unser Ziel war klar definiert: Ankommen!  Tag 4

adac-trentino-classic-2013-40

Etwas weniger sportlich am 4ten Tag der ADAC Trentino Classic 2013

Um das Problem mit der Bremse ganz kurz zu erklären. Wir sind nicht waghalsig, denn das Bremspedal kam nur nach dem Bremsen einfach nicht wieder nach oben. Bremsdruck und Wirkung waren vollends gegeben. Wir mussten einfach nur etwas vorausschauender fahren und nach jedem Bremsen, das mittlere Pedal wieder mit dem Fuß zurück ziehen. Das Ventil im Bremskraftverstärker wollte einfach nicht mehr so arbeiten, wie man es gewohnt ist. Klingt komisch, ist aber so. Faktisch ganz einfach, wenn man sich nun auf einer normalen Strasse bewegt und nicht den Serpentinen der Dolomiten frönen möchte. So gingen wir den letzten Tag der ADAC Trentino Classic 2013 etwas weniger sportlich an. Auf den Bergabpassagen ließen wir zudem die Motorbremse unseres Oldtimers etwas mehr für uns arbeiten.

adac-trentino-classic-2013-5

Prolog um den Autozug-Pokal über den Mendelpass auf 1.363m 

Der Prolog um den Autozug-Pokal der ADAC Trentino Classic 2013 führte aus dem Val di Fiemme hinunter ins Etschtal hinab. Durch Südtirol hindurch ging es am Kalterer See entlang den Mendelpass auf 1363 m hinauf. Er ist der tiefste Einschnitt des zum Etschtal parallel verlaufenden Mendelkammes zwischen dem 1737 m hohen Penegal im Norden und dem Roen mit 2116 m s.l.m. im Süden. Der Pass verbindet auf 1363 m s.l.m. das Überetsch bei Eppan mit dem Nonstal bei Fondo.

adac-trentino-classic-2013-60

Nach einer kurzen Rast auf der Passhöhe führte uns das Roadbook zu WP 14, dem Golf Club Dolomiti. Hier erwartete uns nicht nur die Mittagspause mit Grillbuffet, sondern auch eine wahrlich besondere Aufgabenstellung. Mit einem Golfcaddy war es die Aufgabe eines jeden Teams eine vorgegebene Strecke zu fahren. Zudem konnten sich die Teilnehmer der ADAC Trentino Classic beim Golfen versuchen, was wir sehr ausgiebig in Anspruch nahmen.

adac-trentino-classic-2013-7

Auf WP15 erwartete uns ein weiteres Highlight des Tages mit dem Castel Thun. Castel Thun befindet sich nahe dem Ort Ton im Nonstal, nördlich von Trient in der autonomen Region. Die Burg im ehemals zu Österreich gehörenden mehrheitlich deutschsprachigen Gebiet war Stammsitz des Adelsgeschlechts von Thun und Hohenstein.Für uns hielt das Castel einige Leckereien und ein kleines Bistro im hinteren Burghof bereit. Nach ein zwei Kaltgetränken machten wir uns aber schon wieder auf den Weg. Es galt die letzte Station der ADAC Trentino Classic 2013 zu ergattern - Das Ziel in Cavalese. Mit etwas Wehmut ging es noch einmal die letzten Serpentinen am Monto Corno entlang bergauf in Val di Fiemme bevor uns der große Zielbogen des ADAC auf der gesperrten Hauptstrasse in Cavalese begrüßte.

adac-trentino-classic-2013-37

Die etwas stärkere Beanspruchung des Getriebes bedankte sich das Audi 100 Coupé S übrigens mit immer deutlicheren Geräuschen beim Schalten. Die Synchronringe des unüberholten 40 Jahre alten Schaltgetriebes zeigten von Tornante zu Tornante immer deutlicher, dass sie in die Tage gekommen waren. Aber die Rallye zwischen Dolomiten und Gardasee war beendet.

adac-trentino-classic-2013-166

Wir hatten unser Ziel erreicht und vier unglaublich schöne und eindrucksvolle Tage mit alten und neuen Bekannten erlebt. Der ADAC, als auch das Trentino, hat uns erneut von seiner schönsten Seite empfangen. An dieser Stelle ein großes Lob an das Team des ADAC vor Ort sowie dem Trentino Tourist Department! Mein Herz ist wieder einmal ein großes Stück mehr mit der norditalienischen Provinz verbunden! Wir sehen uns wieder! (mpm)

Titelbild des Artikels: Bruno von Rotz, Zwischengas.com

ADAC Trentino Classic 2013 - Team Sonax

Einen Artikel von Bruno von Rotz zur Veranstaltung findet ihr zudem auf der Plattform Zwischengas.com!