GERMANMOTORKULT
Donau Classic 2013 mit Sonax

Vom 20. bis zum 22. Juni 2013 startete die nun achte Donau Classic Rallye in Ingolstadt. Neben großen Eventpartnern wie der Audi AG und Continental saß auch erstmals der Autopflegespezialist Sonax als Partner mit im Boot. Wobei das Boot hier vielmehr ein automobiler Klassiker aus dem Jahr 1966 war. Mit der Startnummer 171 ging das Sonax Classic Team mit einer VW Doka von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer an den Start der bekannten Rallye für Klassiker und Youngtimer.

[Not a valid template]
Mit einer VW Doka zur Donau Classic Rallye

Das Sonax Classic Team zur Donau Classic Rallye 2013 wurde durch Dirk Hattenhauer und mich, Michael Peschel, gebildet. Die Aufgaben waren klar verteilt, denn während Dirk das Steuer der Doka fest in der Hand hielt war es meine Aufgabe uns drei Tage lang über die rund 650 Kilometer lange Strecke zu navigieren. Bereits einen Tag vor dem Start wurde von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer unser Fahrzeug nach Ingolstadt geliefert. Eine DoKa wie aus dem Bilderbuch. Penibel fein restauriert und absolut erstklassig zu bewegen. Mit Stolz und Leidenschaft pflegt Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer sein automobiles Weltkulturerbe, den "Bulli". Diesen Slogan kann man führen und fahren! Gerade letzteres sollte uns nun die nächsten Tage weit nach vorne bringen, denn die 44 PS auf dem Typenschild bewegten die DoKa außergewöhnlich gut!

[Not a valid template]
Sonax Classic Team am Start

Unser Ziel war klar definiert. Wir wollten in der Wertung weit nach vorne. So ging es dann auch sportlich motiviert am Donnerstag, den 20.Juni, zur Dokumentenabnahme an den Start der Donau Classic 2013 am Ingolstadt-West-Park. Das Bordbuch machte seinem Namen alle Ehre, denn hier waren alle Wertungsprüfungen und Zeiten der nächsten drei Tage vermerkt. Auch die Verbindungsetappen waren anhand von Chinesenzeichen und Kilometrierungen ganz genau gelistet.

[Not a valid template]
Road Book der Donau Classic Rallye prall gefüllt

Während Dirk sich an die Rallye-Beklebung unserer VW DoKa machte war es an mir das Road Book der Donau Classic genau zu studieren. Wertungsprüfungen mit Lichtschranken standen auf dem Programm. Sollzeitprüfungen über gesperrte Innenstädte und einen Flughafen, über Firmengelände und Landstraßen galt es zu absolvieren. Einige sehr interessante Prüfungen standen auf dem Plan und wir waren gespannt, wie wir die Donau Classic Rallye mit dem alten Volkswagen Transporter meistern würden.

[Not a valid template]

Über 210 Fahrzeuge standen aufgereiht auf dem großen Parkplatz des West Park Ingolstadt und warteten auf den Start. Im Abstand von einer halben Minute rollten die Fahrzeuge durch den großen Startbogen auf dem Platz. Unsere Startzeit: 14:55 Uhr. Ausgestattet mit einem Retro Trip zur genauen Kilometrierung der einzelnen Etappen stand unsere Volkswagen Doppelkabinen Pritsche da. Aber auch Talking Timer, Tripple Timer und Stoppuhren waren mit an Board um die einzelnen Wertungsprüfungen und Gleichmäßigkeitskontollen ganz genau zu fahren. Das Sonax Classic Team war bereit.

Mehr Bilder zur Donau Classic 2013 findet ihr auf den Gallerieseiten zum Event.

Mehr rund um die Donau Classic Rallye findet Ihr auf der Homepage des Veranstalters.

Donau Classic 2013 mit Sonax

Dirk Hattenhauer beim bekleben der Sonax VW DoKa.