GERMANMOTORKULT

Es war keine einfache Aufgabe für die IG Young- & Oldtimer Neuwied e.V. in diesem Jahr die food rallye 2020 zu planen. Der Oldtimerclub hatte alle Hände voll zu tun, um die Genehmigung für die Oldtimerrallye rund um das food hotel Neuwied zu planen. Es gab Auflagen in Hülle und Fülle, es musste ganz genau geplant und auch durchgeführt werden. Ob Maskenpflicht, Ausgabe der Bordpapiere, die Fahrzeugabnahme und auch die Verpflegung erforderten ein hohes Maß an Sorgfältigkeit und Kontrolle. Alle Teilnehmer waren bereits im Vorfeld genau gebrieft. Die Wertungsprüfungen und Sonderaufgaben ganz speziell aufgebaut. Auch das Food Hotel selbst hatte für Frühstück und Abendessen ganz besondere Maßnahmen getroffen, um eine Veranstaltung so durchführen zu können. Und es wurde ein Tag, wie er schöner nicht sein konnte! Das Wetter spielte mit, alle Teilnehmer waren bester Laune. Von allen Seiten hörte man, wie glücklich man war, dass endlich endlich wieder eine Oldtimerrallye in diesem Umfang und Rahmen durchgeführt wird. Die Laune war großartig!

Der Parkplatz des food hotels am Samstag Morgen.

 

Das älteste Fahrzeug der Rallye brachte das Team Car Cosmetic by Sascha Grobe aus Kastellaun/Roth mit an den Start. Ein Hot Rod aus dem Jahr 1931

 

Frischluftbühne für die Fahrerbesprechung und die Siegerehrung am Abend

 

Opel Ascona der AltBlech-Freunde Bad Ems mit der Startnummer 1

Wir waren für GermanMotorKult mit der Startnummer 4 im Audi 100 Coupe S "MrsOrangina" dabei. Team MotorMarketing mit Ben Peschel & Michael Peschel

Nach der Fahrerbesprechung mit Frühstück unter sonnigem Himmel ging es im Minutenabstand auf die Strecke. Wir starteten mit der Nummer 4 im Audi 100 Coupe S als Team "MotorMarketing" und hatten so den ganzen Oldtimertross im Nacken. Perfekt, um immer wieder an zu halten und Bilder am Wegrand von der vorbeifahrenden Meute zu machen. 

 

Sonderaufgaben am Wegrand bei der food rallye 2020

Eine der Sonderaufgaben beim Bildersuchspiel war es an diesem Wegpunkt die Pfosten rechts vor der Brücke zu zählen und den ersten Buchstaben der Zahl in die Bordkarte einzutragen. 

Hier wiederum war die Aufgabe einen seltenen Oldtimer zu erkennen. Trotz der Auswahl von drei möglichen Modellen keine einfach Aufgabe! Und auch hier waren Abstand zu den Helfern und Mundschutz Pflicht. 

Der heiße Draht - Während der Fahrer den Klassiker ruhig und besonnen vorwärts bewegte, war es die Aufgabe des Beifahrers die Drahtschlinge ohne Berührung innerhalb von 30 Sekunden am Draht entlang zu führen. Zeitüberschreitung oder das Berühren = Fehlerpunkte. 

Das Team der Generali Versicherung im 1972er Porsche am heißen Draht

Mundschutzpflicht in den Pausen

Team Bender im VW Porsche 914

Das Bordbuch der Food Rallye 2020 führte die Teilnehmer über aussichtsreiche und zum Teil abgelegene Strassen vom food hotel Neuwied aus in den Westerwald hinauf bis nach Diez an der Lahn. Am REWE Center in Diez endete die erste Tagesetappe. Aussichtsreich ging es auch auf der zweiten Etappe von Diez aus mit Kaffeepause am Hüter Einkaufszentrum in Wirges zurück zum food hotel Neuwied. Ein spannender und abwechslungsreicher Tag für alle Teilnehmer. Die gute Laune war den ganzen Tag durch spürbar - auch wenn es immer wieder Auflagen der Behörden zu beachten galt, tat dies der Laune der Oldtimerenthusiasten keinen Abbruch. Wir wünschen uns viel mehr dieser Veranstaltungen und hoffen auf eine tolle weitere Rallye der IG im Jahr 2021! Vielen Dank an dieser Stelle für Euer Engagement für unsere Leidenschaft! 

Keine Wertungsprüfung im Food Hotel, aber trotzdem spannend. Wo gehts lang?

 

Weitere Impressionen von der 11. Food Rallye der IG Young- & Oldtimer Neuwied e.V.  

Fast fehlerfrei - Unsere Bordkarte der ersten Tagesetappe der food rallye.

Mit dem 8ten Platz in unserer Klasse wurde unsere Aufmerksamkeit und unser Fleiß während der food rallye belohnt. Für Ben war es der erste Pokal bei einer Oldtimerrallye - und seine 2te Rallye überhaupt.