GERMANMOTORKULT
Audi 80 Avant quattro Sachsen

Eigentlich ist so ein Audi 80 aus dem Jahr 1993 noch ein bisschen zu jung um richtig Kult zu sein. Aber das auch nur eigentlich. Wäre da nicht die geringe KBA-Stückzahl und dieser kleine Taster in der Mittelkonsole dieses dunkelblauen Audi Avant quattro. Vorweg - Es ist keiner der ruhmreichen Audi RS2 Sport-Kombis, welche in der Kooperation von Porsche und Audi gebaut wurden. Kann er auch nicht, denn der Sportler wurde erst ein Jahr später gebaut. Bei seinem Erscheinen 1994 war der Audi RS2 der stärkste und schnellste je in Serie gebaute Audi. Was wir hier haben ist ein Audi Avant mit 6-Zylinder Motor, 2,8 Litern Hubraum und permanentem Allradantrieb. Womit wir auch wieder zu dem Punkt mit dem kleinen Taster kommen, der diesen Wagen dann eben doch ein Stück mehr zum Objekt der Begierde macht. Durch das Drücken dieses Tasters, bzw. Schalters lässt sich nämlich das Differential des 1993er Audi quattro sperren. Eine Eigenschaft, die den Eignern neuerer quattro-Jahrgänge leider verborgen bleibt. Schade eigentlich.. aber auch nur eigentlich! Einer der letzten - Kult!

[Not a valid template]

Da unser Audi 100 Coupe S mal eben nicht verfügbar ist und zudem im Winter eh nicht auf die salzhaltige Straße darf, war natürlich ganz klar, dass wir mit dem quattro auf die Strecke gehen. Und auch wenn der junge Wagen gerade erst einmal 21 Jahre auf dem langgezogenen Buckel hat, so hat er doch seine Wehwehchen. Immer wieder mal tauchen sie ohne Vorwarnung auf und betteln um Beseitigung. Auf unserer letzten großen Tour verabschiedete sich so zum Beispiel nach nur 200 Kilometern mitten in der Nacht auf der Germanautobahn die Spritpumpe. Aus! Dank des ADAC konnten wir mit einem Clubmobil, sprich Leihwagen weiter und den quattro erst sechs Tage später aus der Werkstatt abholen. Aber wir leben im Jetzt und der Wagen läuft wie ein Uhrwerk. Also los...

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Vom Hunsrück aus hieß das auserkorene Ziel nun Dresden und Elbsandsteingebirge.

Ich liebe diese Stadt! Die Landeshauptstadt Sachsens liegt am Übergang vom Ober- zum Mittellauf der Elbe unweit der sächsischen Schweiz und der Landesgrenze zu Tschechin. So hieß es dann eben mal kurz quer durch die Republik, vom Hunsrück im Westen zur sächsischen Schweiz in den Osten. 600km grauer Asphalt mit dem Youngtimer hin  und rund 600km wieder zurück.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Ziel erreicht: Das Intercity-Hotel am Dresdener Hauptbahnhof. Für unseren quattro gab es in der Tiefgarage einen überwachten Parkplatz. Wir machen uns zu Fuß auf den Weg in die Stadt.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Für die Stadtrundfahrt in der Dresdener Altstadt gibt es natürlich standesgemäß einen Oldtimerbus.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Das Classic Car Blog Magazin Coupe-S.de auf Facebook. Gefällt es euch?

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422
Nach der langen Anfahrt erst einmal einen leckeren sächsischen Kaffee (Kaffee mit Eierlikör) an der Frauenkirche.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

.. und abends dann ab in den Pulverturm. Die Cosel-Träne nach dem Essen nicht vergessen! Trinken aus dem Trichter!

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Heim geht es dann mit der Straßenbahn.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Tag 2: Mit dem Reiseführer im Gepäck geht es zu Fuß und via Straßenbahn in die Altstadt. Sightseein steht auf dem Plan!

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Die Frauenkirche Dresden - Die Kirche wurde 1945 durch ein Feuer zerstört und ab 1992 wieder neu aufgebaut. Mehr zur Kirche und seiner Geschichte findet ihr auf ihrer Homepage.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Die Kuppel der Frauenkirche ist bezwungen. Höhenangst darf man hier nicht haben. Der Ausblick aus 96m Höhe ist den Aufstieg wert!

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Wegen seiner Kunstsammlungen sowie seiner barocken und mediterranen Architektur in der landschaftlich reizvollen Lage an der Elbe wird Dresden gelegentlich auch liebevoll „Elbflorenz“ genannt.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422
audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Im Zwinger Dresden.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Mittelalterlicher Markt zur Weihnachtszeit (und nach Weihnachten) in der Altstadt Dresdens.
audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422
audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Tag 3: Wir nehmen den Audi quattro aus der Tiefgarage und machen uns auf den Weg durch Sachsen. Erster Stopp: Die Mortitzburg - Das Märchenschloss aus "Drei Haselnüsse für Aschenpuddel".

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422
audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Weiter gehts in die sächsische Schweiz. Hier vor der Endstation der Kirnitzschtalbahn oberhalb des Lichtenhainer Wasserfalls. Die Kirnitzschtalbahn ist eine meterspurige Überlandstraßenbahn, die zwischen Bad Schandau und dem Lichtenhainer Wasserfall fährt. Seit 1898 wird Sie ausschließlich für touristische Zwecke genutzt.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422
audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Das Dresden 1900 ist ein Museums-Restaurant. Hier dreht sich alles um das alte Dresden, die Straßenbahn und die Geschichte drum rum. Wer dieses Restaurant direkt neben der Frauenkirche in Dresden besucht sollte auf jeden Fall nach dem Essen nach einem Schaffnermützchen fragen!
audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422
audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Der letzte Tag. Noch einmal geht es mit der Dresdner Straßenbahn on Tour. Diesmal heißt das Ziel "Peschelstraße", die Straße des Elbepark Dresden.

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Ob der Autor nun wirklich Namensgeber ist lassen wir an dieser Stelle einmal offen! Wir müssen auf die Bahn...

audi-80-quattrp-roadtrip-dresden-201422

Nach guten 1.500 Kilometern steht unser Audi 80 Avant quattro nun wieder in der heimischen Garage. Ohne Probleme, ohne Mucken - so wie es sein sollte. Okay, der Auspuff ist ein bisschen lauter geworden und auch der Kabelbaum in der Heckklappe hat sich nun ganz verabschiedet. Aber hey, der Wagen ist noch jung und wir haben alle Zeit der Welt das zu reparieren, oder? 😉

Mehr zu unserem Audi 80 quattro on Tour findet ihr überiges auf der Facebook Fanpage "Audi 80 quattro - A Road Diary". Klickt euch mal rein und lasst ein Like da!