GERMANMOTORKULT

Für Nicht-Porsche-Fans klingt das womöglich nach einer provokanten These, doch die Fakten sprechen für sich: Gleich aus mehreren Gründen ist die Kennzahl 911 revolutionär und hat in all den Jahren nichts von ihrem Glanz verloren. Die Messlatte für andere Hersteller könnte kaum höher sein, und in Stuttgart-Zuffenhausen schickt man sich an, diesen Status Quo noch auszubauen.

911: Ein Kürzel zieht seine Runden

Speziell für Liebhaber betagter Autos ist der heutige Online-Markt Gold wert. Sämtliches Zubehör ist in Shops wie Tirendo erhältlich, oftmals sogar günstiger als im stationären Handel. Die Moderne lässt die Klassik also neu aufleben, und wie fließend die Übergänge zwischen den Epochen wirklich sind, zeigt kein Modell besser als der Porsche 911.

Der „Elfer“ feierte 2013 seinen 50. Geburtstag und lässt aktuell keinen Zweifel daran, dass er für ein weiteres halbes Jahrhundert gerüstet ist. Denn anders als die meisten Old- und Youngtimer, die erst kürzlich auf der Techno Classica ihren großen Auftritt hatten, ist der Name 911 seit den 60ern ohne Unterbrechung unterwegs. Die neueste Generation, der 911/991, hat einen weiteren Schritt in die automobile Zukunft gemacht und dabei das Meisterstück vollbracht, die typische 911-Silhouette ein Stück weiter in Supersportler-Form zu bringen.

Porsche Treffen Lenkwerk Bielefeld -10

Anders – und doch gleich

Vergleicht man die siebte Generation nun mit der ersten, fällt auf, wie viel Charakteristika tatsächlich über die Jahrzehnte erhalten wurden. Allen voran der Blick: Die runden Frontlichter mit ihrer typischen Ausrichtung funktionieren bis heute erstklassig, und damit ist nicht die Elektronik im Inneren gemeint, sondern die optische Wirkung. Dazu kommt das Konzept mit Boxermotor im Heck: Dieses galt bereits 1963 als Anachronismus, heute ist es geradezu eine Rarität unter den Sportwagen. Mittelmotoren (wie beim Audi R8 oder Lamborghini Gallardo) sind seit vielen Jahren im Trend, Frontmotoren (Mercedes SLS, Aston Martin Vanquish, Chevrolet Corvette) halten die Fahne der klassischen Sportkonstruktion hoch.

Doch Porsche bleibt von all dem unbeeindruckt und wird vermutlich auch die achte, neunte und zehnte Generation des 911 mit demselben Konzept und demselben großartigen Charakter ins Rennen schicken. Alles beim Alten also – und das mit Recht. Einzig das ungläubige Kopfschütteln angesichts eines Sportwagen-Konzepts, das „eigentlich“ niemals hätte funktionieren können, ist den Kritikern bereits vor vielen Jahrzehnten vergangen.

Porsche Treffen Lenkwerk Bielefeld -22

Bild: © istock.com/Sjo und Martin Hillmann (vonGerman Custompixel)

Über den Verfasser Zeige alle Beiträge Webseite des Verfassers

Michael Peschel

Michael ist der Betreiber von GermanMotorKult. Gleichzeitig auch Verfasser der meisten Artikel im Blog Magazin. Zudem ist er Social Media Spezialist, Editor und Inhaber der KFZ-Marketing Agentur MotorMarketing.

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

Was sagst Du dazu?