GERMANMOTORKULT

Es war an einem eisigen Tag im Herbst hoch oben in der Eifel. Viel zu früh eigentlich für Schnee, aber die Felder und Wiesen waren weiß. Es war neblig trüb und mir und meiner Co-Pilotin im alten Audi 100 Coupé S war bewusst: Wir sind jetzt in der Hohen Eifel. Wir waren früh morgens auf dem Weg zu einer Oldtimerrallye, der Oberehe Klassik 2012. Nach der Papierabnahme hatte der Nebel dann aber doch ein Erbarmen, lichtete sich etwas und zum Vorschein kommt dieser weiß blaue Ascona A. Den musste ich mir natürlich etwas genauer anschauen. Das war dann auch der Tag an dem jene verhängnisvolle Auto-Freundschaft mit dem Schrüfje begann.

Opel Ascona A Jürgen - 20

 

Et Schrüfje – Nahezu jeder, der in der Oldtimerszene am Mittelrhein zu Hause ist, wird den Namen oder zumindest diesen blauweißen Opel Ascona A kennen. Zugegeben dachte ich anfangs, es sei der Name des Wagens. Jeder Wagen hat ja so seinen Namen. Aber schnell wurde ich eines Besseren belehrt. „Et Schrüfje“ ist der Spitzname des Fahrers und bedeutet aus dem Rheinländischen ins Hochdeutsche übersetzt „die Schraube“. Der Name selbst geht dabei übrigens auf eine Begebenheit in den Teenagerjahren zurück, die wir hier nun nicht näher beleuchten wollen. Aber fragt Jürgen, so heißt der Fahrer dann im normalen Leben, ruhig einmal auf einer der Classic Rallyes. Ich bin mir sicher, er erzählt euch die Story gerne!

Opel Ascona A Jürgen - 19

 

„Ich brauche kein Kurvenlicht – Ich kann driften“

Nun aber mal zum Wagen des Schrüfje. Als Jürgen den Opel Ascona A zum ersten Mal sah war ihm bereits klar, dass er so ein Auto einmal fahren wird. Das ist nun schon wirklich ein paar Jahrzehnte her. Im Jahr 1982 hatte er dann aber endlich diesen einen Ascona A gefunden. Damals war der Wagen gerade einmal 8 Jahre alt. Also noch fast ein Neuwagen. So ist es auch kein Wunder, dass der Wagen für den Alltag genutzt wurde. Es ging damit in die Disco, Baumaterial vom Haus wurde transportiert und auch der große Wochenendeinkauf wurde geschluckt. Im Winter stand der Wagen draußen und selbst bei tiefen Temperaturen sprang die A-Serie immer an.  Selbst eine ausgewachsene Wildsau hat der Ascona schon mal von der Straße geschossen. Also ein echtes Auto mit Alltagstalent.  Bis zum Sommer 2001 war der Opel Ascona A so Jürgens treuer Alltagsbegleiter. Doch nach 27 Jahren im Dienst war es an der Zeit für eine gründliche Überarbeitung. Andere hätten den Wagen sicher abgestoßen und etwas anderes gekauft. Nicht aber „et Schrüfje“. Es wurde zwar ein anderer Wagen angeschafft, aber der Ascona sollte fortan ein reines Spaßmobil sein und auf Oldtimerrallyes bewegt werden.

 

 

Opel Ascona A Jürgen - 11

Opel Ascona A – Umbau und Restauration

Über die Jahre wurden so am Opel Ascona A von Jürgen alle typischen Bleche und Holme erneuert. Sprich die Einstiegsbleche, die Wagenheberaufnahmen, die Radläufe, die A-Säulen, der Unterboden und die Endspitzen wurden erneuert. Auch die Motorhaube und die Türen fielen den Revisionen zum Opfer. Natürlich wurde der Ascona auch zeitgemäß getunt. Zeitgemäß, weil es eben in der Zeit auch geschah. Ein Kamei Frontspoiler, ein Heckspoiler von Zender und Außenspiegel von Engelmann kamen so als Update an den Opel. Aber auch Bosch Nebelscheinwerfer (für die Eifel und den Nebel im Rheintal), ein Glashubdach und eine blau getönte Frontscheibe mit Grünkeil wanderten in den Ascona der ersten Serie. Lackiert ist der Wagen in einem Opel Polarweiß mit einem zusätzlichem 40% Reinweißanteil. Verschiedene blau abgesetzte Streifen geben dem Wagen seine unverkennbare Erscheinung.

 

 

Opel Ascona A Jürgen - 1

Die Bewegungsenergie des Opel Ascona A

Unter der Haube von Jürgens Opel Ascona A werkelt ein originaler CIH 1600 Opel Motor mit 75 PS. Dieser befördert seine Abgase über eine schicke Gruppe A Abgasanlage zum V2A-Endschalldämpfer ins Freie. Einzig technisches Update ist hier der Umbau auf eine elektrische Benzinpumpe. Läuft! Und das sogar sehr gut. In den Radhäusern des jungen Oldtimers drehen sich 6x13 Zoll große klassische Rial Felgen, welche von Jürgen mit 185er Continental Pneus bespannt wurden. Für die Verbindung zwischen Fahrwerk und Karosserie sorgt ein sportlich abgestimmtes Fahrwerk aus einem Opel Manta A GTE mit roten Koni Dämpfern und einer Tieferlegung um etwa 22 Millimetern.

 

Opel Ascona A Jürgen - 18

Interieur mit Oldtimer Rallye Zubehör

Auch im Innenraum des Opel Ascona A blieb es sportlich Klassisch. Für den notwendigen Halt der Piloten sorgen König Sportsitze, welche mit Alcantara Mikrofaser gesattelt wurden sowie ein Paar stilechte Schroth ASM autocontrol Hosenträgergurte. Ein Raid 1 Lenkrad sorgt für das richtige Handling und original Opel SR-Instrumente für den notwendigen Überblick über die Zustände der Aggregate. Als kleines Extra installierte Jürgen einen Sigma Fahrradcomputer, welcher über die Hinterachse die punktgenaue Kilometrierung, sowie die exakte Geschwindigkeit liefert. Dies sind auf Oldtimerrallyes absolut wichtige Indikatoren zum Fahren von Sollzeit- und Gleichmäßigkeitsprüfungen.

 

Die Pioneer Einbaulaufsprecher in der Hutablage werden über ein Blaupunkt Essen CR-31 angesteuert. „Das reicht auch vollkommen an Musik, den der beste Ton macht eh der Ascona selbst“ schmunzelt Jürgen. Wie Recht er hat.

 

Opel Ascona A Jürgen - 17

Winterpause ist Schrauberzeit

Diesen Winter ging es natürlich wieder einmal an die Überarbeitung des Wagens. Auf der to do Liste standen der Motor, das Getriebe und die Hinterachse. Und diese Liste ist aktuell schon ziemlich gut abgearbeitet. Facebook ist mein Zeuge. Bei seiner Arbeit lässt sich et Schrüfje auch nicht von Tiefschlägen, wie etwa einer hemmungslosen Flex abbringen. Jenes heimtückische Handwerkszeug hat ihm doch kurz vor Weihnachten des vergangenen Jahres versucht mit einem Bürstenaufsatz den Finger zu säubern. Aber auch das hat Jürgen erst einmal nicht von seiner Arbeit abgehalten. Erst mal in Ruhe fertig machen, dann von der Frau ins Krankenhaus fahren lassen. So sind Schrauber, die seit 35 Jahren den Schlüssel in der Hand halten und das nur, weil das Mofa einst zu langsam war!

Opel Ascona A Juergen1

Ich freue mich jetzt schon wieder auf eine neue Saison mit Dir!

 

Mehr zu den Touren mit Jürgen, seinem Opel Ascona A und den Oldtimerrallyes die wir bereisen findet ihr auch auf facebook. Eine nicht ganz so Ernst zu nehmende Fanpage über „die Kulturbanausen.

Bilder in diesem Artikel von PhotoAhrt.de, Jürgen Theisen und MP Medienbetreuung.de - Zu Verfügung gestellt von Jürgen Theisen